Die Frau von heute

Wie wichtig sind dir die Worte „Ich liebe dich“ in einer Beziehung? Wenn du mit jemandem zusammen bist, der diese Worte einfach nicht über die Lippen bringen kann… . Sollten wir Frauen vielleicht den ersten Schritt wagen oder ist unser Denken noch zu sehr 50er Jahre, ganz nach dem Motto: Der Mann MUSS es sagen.

Wenn du an die „Frau von heute“ denkst, was fällt dir als allererstes dazu ein? Natürlich: selbstbewusst, stark, frei, selbstbestimmend, gleichberechtigt…und so weiter und sofort. Kulturen, in denen der Mann noch das Sagen hat und über die Frau herrschen darf, sind uns Deutschen unverständlich. Wir sind froh über unsere Meinungsfreiheit, den freien Willen und die Gleichberechtigung. Ein Hoch auf die Emanzipation! Bei uns gehört die Frau längst nicht mehr nur in die Küche, sondern dahin, wo sie WILL. Wir Frauen lassen uns natürlich nichts mehr sagen, nein wir sehen es als herabwürdigend an, wenn ein Mann über uns bestimmen möchte.

Allerdings gibt es für uns immer noch ein paar Dinge, von denen wir denken, dass MANN sie tut und so ganz gleiche Rechte wollen wir anscheinend doch nicht. Ich rede von Situation wie: Wer sagt das erste Mal „Ich liebe dich“ und wer macht einen Heiratsantrag? Der Mann. Natürlich können wir Frauen das auch alles machen, doch schöner ist es, wenn der Mann das macht. Warum nur?

Auf der einen Seite wollen wir Gleichberechtigung, auf der anderen Seite lassen wir alte Klischees weiter leben. Besonders die magischen drei Worte „Ich liebe dich“ sind für mich in einer Beziehung wichtig. Da ich sie auch nicht als erstes sagen würde, warte ich also. Und warte und warte und warte… . Wenn ihr ganz frisch zusammen seid, kommt irgendwann der Punkt, an dem du sie endlich hören möchtest. Es entstehen plötzlich so viele Situationen und romantische Augenblicke, in denen er sie sagen könnte. Du bist jedesmal voller Hoffnung, doch er bekommt sie einfach nicht über die Lippen. Die Spannung des Wartens entwickelt sich langsam in Zweifel. Dein Kopf fängt automatisch an sich zu fragen, was mit dir nicht stimmt, ob er dich nicht liebt. Warum nur fällt es ihm so schwer dir seine Gefühle zu offenbaren? Die drei weniger magischen, mehr unpassenden Worte „Hab dich lieb“ scheinen ihm nur so aus dem Mund zu fallen. „Wer bin ich denn? Seine beste Freundin?“ Fragst du dich.

Du hast die Wahl dich weiter mit ewigen Zweifeln zu quälen oder es selber zu wagen und es als erstes zu sagen. Wofür entscheidest du dich nun? Die dritte Option wäre, direkt in die Offensive zu gehen und zu fragen, ob er dich nicht liebt. Dieser Schuss wird allerdings zu 89 Prozent nach hinten los gehen, da er sich so zu sehr von dir bedrängt fühlen wird.

Steckt in dir auch noch ein Teil der romantischen 50er Jahre Klischee Frau oder bist du zu 100% die „Frau von heute“ und frei von alten Mustern, in denen der Mann Dinge besser machen sollte?

Falls du, so wie ich, zur ersten Sorte gehörst: Welche Situationen fallen dir noch ein, von denen du willst, dass MANN sie macht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.