Das Hochzeitsoutfit

Gehst du bald auf eine Hochzeit und hast noch nichts Passendes zum Anziehen? Dann habe ich ihr eine schicke Idee für dich, so lange es nicht deine eigene Hochzeit ist 😉

Ein elegantes, korallfarbenes Kleid mit gold-silbernen Riemchenschuhen:

IMG_0203.JPG

Kleid: Abendkleid Vokuhila

Schuhe: Tamaris Damen

Dieses Kleid ist mein absolutes Lieblingskleid, wenn es um besondere Anlässe geht. Ich habe es mir damals gekauft, als ich zu einer Hochzeit eingeladen wurde und letzte Woche auch wieder getragen, als wir uns eine Oper angesehen haben. Es macht mir immer unheimlich viel Spaß mich für eine bestimmte Sache von Kopf bis Fuß herzurichten. Wie sich bei dem letzten Anlass herausstellte, hat mir das Aufstylen sogar besser gefallen als der Grund selbst. Es war für uns beide die erste Oper. Wir kennen natürlich die typischen Opern- Szenen aus dem Fernsehen, wo meistens eine mollige Frau ein „Ah“ so lange und hoch singt, dass plötzlich das Glas in der Hand zerspringt. Die Zuschauer sind allesamt hin und weg und vor Freude und Erstaunen weinendes Publikum wird eingeblendet. Opern-Szene aus.

Das klassische schicke Feeling, welches die Stadt Wien in sich trägt, veranlasste uns dazu, uns ebenso zu verhalten. Wir wollten jedenfalls einmal den Gang in eine Oper wagen und uns selbst davon überzeugen lassen und wo ginge dies besser als in Wien? Die ersten Minuten dieser Aufführung waren noch ganz gut. Es war etwas ganz Neues und Unentdecktes für uns und wir waren immer noch neugierig. Nach diesen paar Minuten war dieses Gefühl jedoch vorbei, die Oper leider noch lange nicht. Das kurze „Ah“ aus dem Fernsehen zog sich auf einmal über Stunden. Auch wenn es in Wahrheit ganze Sätze waren, die gesungen wurden, habe ich nicht viel mehr als ein paar Vokale verstanden.

4 Kommentare zu „Das Hochzeitsoutfit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.