Flirten, aber richtig!

Sommer, Sonne, Sonnenschein.
Wie zu keiner anderen Jahreszeit verbringen wir den Tag von morgens bis abends draußen. Wir Mädels zeigen dabei nicht nur viel Haut, sondern sehen sie auch bei den Jungs.

Wir liegen zusammen mit unseren Freundinnen am Strand und plötzlich kommt in Slow Motion (denkt an Baywatch) ein mit dem Surfbrett unterm Arm haltender Typ (denkt an Zac Efron) heraus und läuft frontal auf uns zu. Herzkopfen, Nervosität und feuchte…Hände natürlich.

Nein, ganz so läuft das in der Realität natürlich nicht ab, doch im Sommer wird einfach geflirtet ohne Ende. Egal ob am Strand, beim Picknick oder abends auf einer Party. Nicht jeder Junge ist allerdings auch ein Jäger. Es kommt tatsächlich vor, dass der Junge auch mal schüchtern ist und sich deshalb nicht traut dich anzusprechen. Er wartet darauf, dass du das tust. Manche Typen stehen auch einfach auf selbstbewusste Frauen, die den ersten Schritt wagen. Wie du es am besten angehst und worauf du beim Flirten achten solltest, zeige ich dir jetzt.

Bevor du ihn ansprichst:

pexels-photo-87293

1. Augenkontakt

Um sicher zu gehen, dass du es probieren sollst, musst du als erstes den Augenkontakt herstellen. So wirst du schnell feststellen, ob er wirklich Interesse hat.

 

2. Lächeln

Lächle ihn ein bisschen dabei an, damit du auch freundlich rüberkommst und nicht gleich arrogant wirkst. Es sollte aber authentisch sein. Du musst nicht gleich anfangen loszulachen, ein kleines Lächeln reicht vollkommen.

 

3. Körpersprache

Verwende unbedingt Körpersprache! Du kannst mit deinen Augen etwas sagen, mit deinem Körper auch! Verschränke am besten nicht deine Arme, das wirkt sofort abweisend. Spiel ein bisschen mit deinen Händen:
Streich dir durch die Haare, spiel mit deiner Halskette (das lenkt seine Aufmerksamkeit zu deinem Hals)

 

4. Denke nicht

Denke nicht ist nicht ganz richtig. Denke dabei nicht zu viele negative Dinge und frage dich selbst (im Kopf) dabei keine Sachen wie:
„Sehe ich gerade gut aus?“, „Hoffentlich liegen meine Haare ordentlich.“
Denn was du denkst, vermittelst du auch.
Sei einfach selbstbewusst und selbstsicher, vor allem in deinen Gedanken.

 

Es wird persönlich

pexels-photo-219776

1. Sprich ihn einfach an

Geh zu ihm hin und sprich ihn einfach an. Stell ihm ein paar Fragen, die am besten nicht direkt mit „ja“ oder „nein“ zu beantworten sind. Ein „Hey, wie geht´s?“ ist übrigens auch vollkommen ausgelutscht. Am besten ist sowas wie:
„Bist du auch mit deinen Freunden hier?“
„Kommst du hier aus der Nähe?“

Wenn du jetzt das Gefühl hast, dass alles super läuft, frag ihn ob ihr euch alleine irgendwo unterhalten wollt. Dann könnt ihr gleich zum „persönlihcheren“ Gespräch kommen:
„Was machst du beruflich?“                                                                                                               „Was sind deine Träume?“

Check gleich mal gemeinsame Interessen!

 

2. Immer weiter lächeln

Lächeln ist nicht nur am Anfang wichtig, sondern die ganze Zeit über. Das vermittelt ihm sofort, dass es dir gefällt und du auch weiterhin Interesse hast.
Glücklichere Menschen sind generell anziehender als unglückliche!

 

3. Komplimente machen

Wir Mädchen können nämlich nicht nur Komplimente absahnen, sondern sie auch gerne vergeben. Ehrlich natürlich! Aber das heißt nicht, dass du direkt sagen sollst, wie heiß du ihn findest und dass du am liebsten sofort mit ihm in die Kiste willst. (Sexobjekt und so)
Sag ihm lieber, dass du seine Ausstrahlung magst, sein Lächeln, seine Art zu reden… .

 

4. Was sich liebt das neckt sich

Versuch nicht auf „Teufel komm raus“ witzig zu sein, einfach um witzig zu sein. Wenn die passenden Gelegenheiten kommen kannst du ihn ein bisschen necken und frech sein. Das finden Jungs im gewissen Maße sehr süß.

 

5. Tanzen

Wenn ihr euch am Strand kennenlernt ist das natürlich unpassend. Doch im Club kannst du ihn natürlich auch darum bitten mit dir zu tanzen. So erfahrt ihr gleich Körperkontakt und Nähe.

 

6. Gehe, wenn es am Schönsten ist,

denn so behält er es dann in Erinnerung. Bevor du gehst, gib ihm die Möglichkeit nach deiner Handynummer zu fragen. Wenn er es nicht tut (er ist ja schüchtern), dann mach du es einfach. Du hast schließlich nichts zu verlieren.

Wie es mit dem Flirten weitergeht, wenn du seine Nummer hast erfährst du nächste Woche Montag.

Viel Spaß beim Flirten! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.