Blog Island Reisen

Winterliches Sommerwetter

Hallo ihr Lieben,

hier in Island sind die Temperaturen verhältnismäßig weit unten. Der Sommer fühlt sich hier eher nach deutschem Winter an. Die Nächte sind so kalt, dass wir es kaum in unserem Zelt ausgehalten haben, nicht einmal 3 weitere Decken und zwei Pullis haben da viel geholfen. Um in diesem wunderschönen Land also nicht zu erfrieren, verbringen wir die meisten Nächte in Guesthouses und nur wenige in unserem Zelt.

Der Wetterbericht sagte uns vor unserer Reise, dass es um die 18 Grad werden, was sich für mich nicht besonders kalt anhörte. Natürlich habe ich mir nur dicke Pullover, lange Hosen und Strumpfhosen für unter die Hose eingepackt, da ich zu den Menschen gehöre, die sehr sehr schnell anfangen zu frieren. So frisch wie es jetzt aber ist, haben wir es uns wirklich nicht vorgestellt und sogar die Hosts, mit denen wir gesprochen haben, waren verwundert über die niedrigen Temperaturen.

Bei meiner Packliste habe ich jedoch die zwei wichtigsten Sachen vergessen: Schal und Mütze. 

Deshalb kann ich es euch nur nahelegen, wenn ihr nach Island fliegt, auch im „Sommer“, unbedingt einen Schal und eine Mütze oder ein Stirnband mitzunehmen. Ich habe mir hier direkt am ersten Tag ein super schönes Stirnband gekauft, sonst hätten meine Ohren es in dem starken Wind gar nicht ausgehalten.

IMG_0881.JPG

IMG_0938

IMG_0940.JPG

So ein ähnliches Stirnband findet ihr auch hier: https://jassiswelt.com/shop-2/

Ganz liebe Grüße aus Island,

Jassi 🙂

Kommentar verfassen