Blinde Liebe

Ich erzähle von einem unglaublichen Ereignis, welches sich auf einer Straße in Hollywood ereignete.

Ein von mir lebenslanger Traum wurde wahr. Und es kam so plötzlich, dass ich erst nach der Reise bemerkte, wie unglaublich es war. Zuvor war diese kurze Zeit nur mit Planung gefüllt. Dass sich ein lebenslanger Traum binnen Sekunden erfüllen und zwei Wochen, ohne Vorwarnung, erleben lässt, hatte ich niemals gedacht.

Eine Reise soll geplant sein, der Gang zum Reisebüro am besten ein halbes Jahr vorher getan sein und schon hat man ein ganzes halbes Jahr, nur um sich auf diese eine Reise zu freuen. Bei mir lief es letztes Jahr etwas anders. So wie man mit der Tür ins Haus fällt, fällt die Reise in mein Leben.

Ich war schon immer fasziniert, ich würde fast behaupten nahezu geblendet, vom Glanz und Glamour, den es auf den Straßen Hollywoods zu sehen gibt. Die Stadt der Stars, der super Berühmten und Reichen, in dem Land, in dem jeder das sein kann, was er sein will. Ein gewöhnliches Mädchen mit dem Traum irgendwann einmal mittendrin zu stehen. Und es war tatsächlich ein Traum, noch nie bin ich so entspannt und glücklich wach geworden. Auch wenn ich mich an nicht viel mehr erinnern kann als an eine Schifffahrt. Ich liege ganz oben auf dem Deck, die Sonne wärmt mein Gesicht, und schien so stark, dass ich meine Augen schließen musste. Als ich sie das nächste Mal öffnete, zeigte sich unmittelbar vor mir dieser riesige weiße Hollywood – Schriftzug. Wie im Traum verlief es auch in meinem Leben, ungefähr drei Jahre später.

Unerwartet hatte ich die Möglichkeit innerhalb der nächsten zwei Wochen nach Los Angeles zu fliegen. Es fühlte sich an wie in meinem Traum. Als ich das nächste Mal die Augen öffnete, sah ich es vor mir. Doch dieses Mal konnte ich nicht glauben, dass der Traum Realität war.

 

Hollywoodsign.jpg

Es geschah in der Nähe all der berühmten Filmstars, die während einer Premiere auf dem Walk of Fame vor den Fans posierten und darauf achteten, dass ja alles perfekt sitzt, liegt und aussieht. Und jede Pose war verziert mit ihrem schönsten geübten Lächeln. Doch nicht nur die Bekannten, nein auch die Begleitungen waren stets bemüht sich vor den Fans, wenn auch nicht den ihren, von der besten Seite zu zeigen. Ein Selfie hier, ein Autogramm dort.

Und gerade als wir die Premiere verließen und in die nächste Straße gingen, trafen wir ein Pärchen, welches mein Herz so berührte, dass es mir schwer fällt, die Worte zu finden, die das nahezu beschreiben könnten. Sie waren gerade mal ein paar Meter vor uns und liefen die Straße entlang. Ein Paar, schätzungsweise um die 40 herum. Sie hielten Händchen und sahen so verdammt verliebt und glücklich aus. In der anderen Hand hatte jeder von ihnen aber noch etwas. Einen Blindenstock. Beide waren blind. Der Mann ging auf der rechten Seite, direkt an der Straße entlang und die Frau links, so als wollte er sie beschützen. Die Ampel auf der rechten Straßenseite kam immer näher, sie war schon kurz vor dem Mann, als wir in diese Straße bogen und das Pärchen sahen. Wir konnten sie nur wenige Sekunden beobachten, wie sie verliebt daher spazierten, als der Mann die Ampel mit dem Blindenstock leider nicht erfassen konnte und frontal auf sie zu marschierte. Es kam unmittelbar zu einem Zusammenstoß zwischen dem blinden Mann und der Ampel. Er und seine Frau schreckten auf. Ich stand nur wenige Meter dahinter und war ebenfalls starr vor Schreck. In diesem Moment überkamen mich so viele Gefühle, ich konnte sie nich einordnen. Ich kann nur sagen, dass es mir irgendwie auch weh tat. Und dann kam das Unglaubliche. Zwei Sekunden nach der Kollision, haben sich der Mann und seine Frau von diesem Schreck erholt und beide fingen fast zeitgleich an laut zu lachen. Die Frau neigte ihren Kopf in seine Richtung, zog ihn bei der Hand zu sich rüber und sagte anschließend zu ihm so etwas wie: „Ist es dir schon wieder passiert, Schatz?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.